Skip to main content

Kleiner Garten

4,95 €


Beschreibung

Mit dem Spiel Kleiner Garten aus dem Hause HABA aus der Reihe „Meine ersten Spiele“ können Sie mit Ihrem Kind den Spaß am Gärtnern drinnen entdecken. Im kooperativen Gärtnerspiel gilt es, Gärtner Gabriel bei der Ernte zu helfen und darauf aufzupassen, dass Molly Maulwurf ihre Maulwurfshügel nicht zu Ende buddelt. Doch vor der Ernte muss noch angepflanzt, gegossen und gepflegt werden. Das Spiel kann in 4 Varianten gespielt werden.

Gespielt wird mit einem Spielplan, dem Gärtner Gabriel, dem Maulwurf Molly und seinem Maulwurfshügel sowie mit einem Würfel, einer Gießkanne, einer Schubkarre, Beetkärtchen und Obst- und Gemüsekörben.

Das Spiel wird für Kinder ab 2 Jahren empfohlen.

Spielzubehör Kleiner Garten

kleiner-garten

Kleiner Garten Spielzubehör

  • 1 Spielplan
  • 1 Gärtner Gabriel
  • 3×3 Beetkärtchen
  • 1 Maulwurf Molly
  • 1 Maulwurfhügel
  • 1 Farbwürfel
  • 1 Gießkanne
  • 1 Schubkarre
  • 1 Eimer Möhren
  • 1 Korb Erdbeeren
  • 1 Strauß Tulpen
  • 1 Spielanleitung

Du suchst Ersatzteile für Kleiner Garten

Videoanleitung

Ausführliche Spielregeln zu Kleiner Garten

Spielvorbereitungen

Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt, Gärtner Gabriel wird auf ein Maulwurfsfeld gestellt. Molly, ihre Hügel-Plättchen und die Beetkärtchen werden neben den Spielplan gelegt, ebenso der Würfel.

Spielablauf

Ziel des Spiels ist es, alle Beetkärtchen auf dem Spielplan abzulegen.

Das Spiel beginnt mit dem Kind, welches zuletzt gegärtnert hat. Würfelt es die Farbe weiß, blau oder grün, darf es den Gärtner auf das nächste Feld dieser Farbe im Uhrzeigersinn setzen. Man erkennt übrigens immer an Mollys Nase, in welche Richtung Gärtner Gabriel laufen muss.

Ist Molly Malwurf an diesem Feld zu sehen, nimmt das Kind das größte Maulwurfshügel-Plättchen und legt es mit der Erde nach oben in die Mitte des Spielplans. Wenn alle Plättchen in der Mitte sind, darf Molly auf den Hügel gestellt werden.

Wenn Molly nicht zu sehen ist, kann gegärtnert werden. Das Kind darf sich ein beliebiges Beet aussuchen und ein großes Beetkärtchen drauflegen. Liegt dort bereits ein Kärtchen, legt man das nächstkleinere Beetkärtchen und legt es darauf. Welches das Kind nehmen muss, kann es am Pfanzenschild erkennen. So können die Pflanzen nach und nach wachsen.

Sind alle Früchte und Tulpen herangewachsen, also alle Beetkärtchen abgelegt, haben die Spieler gemeinsam gewonnen und das Spiel ist zu Ende. Aber auch dann, wenn Molly Maulwurf auf ihrem Hügel sitzt, bevor das Obst und Gemüse reif ist und die Tulpen blühen können. In diesem Fall haben die Kinder verloren.

Die Spieldauer beträgt pro Durchgang ca. 5 Minuten.

Variante für schnelle Gärtner

Das Spiel läuft genauso ab wie beschrieben, jedoch werden einige Plättchen für den Maulwurfshügel in der Schachtel gelassen. So wird dieser etwas niedriger und das Spiel schwerer.

Variante für Garten-Profis

Bei dieser Variante werden vor dem Spielbeginn zusätzlich die Spielsteine, die den Tulpenstrauß, den Erbeer-Korb und den Möhren-Eimer zeigen, dazugelegt. Das Kind, welches das letzte Beetkärtchen ablegt, bekommt den passenden Spielstein als Belohnung. Das Kind, welches die meisten Spielsteine hat, gewinnt das Spiel. Bei Gleichstand gibt es mehrere Gewinner.

Variante Freies Spiel

Hier beschäftigt sich das Kind mit dem Spielmaterial. Erkunden Sie gemeinsam den Spielplan, die Figuren und die Spielsteine und erklären Sie anhand des Spielplans, wie Pflanzen wachsen. Hier kann man darauf eingehen, dass im Frühling nur braune Erde sichtbar ist und alles gepflanzt wird. Mit dem großen Beetkärtchen können die ersten Keime und auch das Unkraut, welches gezupft werden muss, gezeigt werden. Die mittelbraune Rückseite zeigt anschließend, wie die Erdbeeren blühen und Knospen der Tulpen sichtbar werden. Mit der hellbraunen Rückseite sind die Erdbeeren und Tulpen gewachsen und sichtbar, auch die Möhren. Nun ist es Zeit für die Ernte.

Das alles kann man mit Rollenspielen verbinden, die mit der Spielfigur gemacht werden. Das Kind kann nach den Beeten schauen, etwas säen, gießen und ernten. Hierfür eignen sich die Spielsteine mit dem Schubkarren, der Gießkanne und dem Eimer.

 

Fazit zu Kleiner Garten

Hier beschäftigen sich Kinder mit den Dingen, die man im Garten finden kann. Ganz spielerisch wird dabei Vieles entdeckt und gleichzeitig Sprache, Feinmotorik, Konzentration und das Zuordnen von Farben gefördert. Dank der unterschiedlichen Spielvarianten können Kinder ab 2 schon damit spielen, aber auch ältere Kinder haben hier Spaß. HABA bietet übrigens auf seiner Internetseite im Bereich „Magazin“ weitere Anregungen für das Gärtnern mit Kindern im Freien an. Dabei kann man auf das Spiel zurückkommen. Eine tolle Idee!

Sicherheitshinweise
  • Achtung: Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen
  • Achtung: Nur für den Hausgebrauch

Kleiner Garten im Preisvergleich

Preisvergleich

Amazon

4,95 €

Nicht Verfügbar


4,95 €